Wissensplattformen von platinus

Wir sind der festen Überzeugung, dass Wissen geteilt werden sollte! Nur so können neue Ideen entstehen, Organisation wachsen und Leistungsträger sich entwickeln. Als Beratungsunternehmen ist es uns ein persönliches Anliegen, Wissen rund um unsere Consulting-Service aufzubereiten, in Projekten anzuwenden  und ständig weiterzuentwickeln. In unseren Service-Wikis je Fachdisziplin haben wir wichtige Begriffe, Konzepte, Ergebnistypen, Prozesse und Rollen sowie Vorlagen und Werkzeuge zusammengestellt. Vielleicht finden Sie hier die Definition, die Sie schon immer gesucht haben oder eine neue Perspektive auf ein bereits bekanntes Thema.Viel Spaß beim Stöbern und Nachschlagen!
Knowle.

 

Wissen identifizieren und erfassen – Wissen aufbereiten und teilen – Wissen nutzen und weiterentwickeln

Das Bewusstsein, dass der Erfolg eines Unternehmens entscheidend von seiner Lernfähigkeit und somit von seinen „intangiblen Assets“ abhängt, nimmt in jüngster Zeit immer mehr zu. Wissensmanagement  aufzubauen und konsequent zu betreiben ist eine langfristige Investition,  die in  einer  erhöhten Effizienz und Qualität münden sollte. Wir sind überzeugt, dass die Wettbewerbsfähigkeit zukünftig wesentlich mehr davon abhängen wird, ob  qualitativ hochwertige Informationen zeitnahe vorliegen und dann auch gezielt einsetzen werden. Ziel ist es, die Geschäftsprozesse wirtschaftlich zu optimieren.

Die Fachdisziplin Wissensmanagement (WM, KM = Knowlegde Process Management) bietet die Möglichkeit, Unternehmen gezielt auf die Wissensbedürfnisse auszurichten, effizient zu organisieren, zielorientiert zu steuern und ständig zu verbessern. Aus diesem Grund beschäftigen sich immer mehr Unternehmen mit dem Thema Wissenmanagement. Auch wurde dieses Element in die Qualitätsnorm ISO 9000 aufgenommen.

.

Theorie trifft Praxis

Bei platinus haben wir hierzu ein ganzheitliches Wissensmanagement-Framework entwickelt und daraus auch unsere themenspezifischen Wissensbasen abgeleitet und aufgebaut. Wir wendet seit Jahren bereits das Konzept der wissensbasierten Geschäftsprozesse an. Für uns ist Wissensmanagement somit ein indirekter, aber integrativer Bestandteil all unserer Fachdisziplinen.

Beim Aufbau und dere Pflege dieser themenspezifischen Wissensplattformen wenden wir diesen einfachen Prozesskreislauf an.

.

Die Abbildung zeigt ein Wertschöpfungskettendiagramm (WKD) des generischer Wissensmanagement-Prozesses für den Aufbau und die Pflege einer themenbezogenen Wissensbasis.

Spread the love