Projektmanagement und Anforderungsmanagement

Die Disziplin Projektmanagement (PM) ist eine Dienstleistung über den gesamten Lebenszyklus von Projekten mit Ihren Anforderungen die sich auf die Perspektive des Auftraggebers und der Projektanspruchsgruppen bezieht. Ein Projekt ist gekennzeichnet durch seine Einmaligkeit, Komplexität und den Umfang [Kosten, Anzahl Personentage]. Wir sehen die Ermittlung und Verwaltung der Anforderungen als integrativen Teil des Projektmanagements. 

Zweck des Projektmanagement Service ist es, einmalige, temporäre und komplexe Aufgaben als Projekt standardisiert abzuwickeln, um den vereinbarten Projekterfolg innerhalb des prognostizierten Kosten-, Zeit-, Budget & Ressourcen und Qualitätsrahmens sicherzustellen. Die Fachdisziplin Projektmanagement orientiert sich an der aktuellen PM-Norm ISO 21.500 und den Best Practice Modellen von PMI, prince2 und IPMA respektive pma.

weiter zur PM-Wissensbasis

Die Disziplin Anforderungsmanagement (Requirements Management) ist eine Dienstleistung die sich auf die Perspektive des Kunden bzw. des Anwenders bezieht und im Projektmanagement integriert ist. Die Anforderungen werden dabei vollständig identifiziert, dokumentiert, strukturiert sowie bei Unklarheiten konkretisiert und über den gesamten Lebenszyklus verwaltet. Die Umsetzung und die Einhaltung wird überprüft. Die Fachdisziplin Requirements Management orientiert sich an den Ansätzen des Agilen Anforderungsmanagements und am aktuellen Best Practice Modell IREB (Certified Professional for Requirements Engineering) sowie Software Engineering Body of Knowledge. Im klassischen Projektmanagement sind die Lastenhefte (Business Requirements) wesentliche Ausgangsdokumente für das Technical Engineering und das Testmanagement.

Spread the love