Beratungsdienstleistungen zur Fähigkeitsentwicklung

Unsere ​Coaching-Services

Ebenso vielfältig wie spezielle Situationen in denen sich Organisationen befinden können, ist die Bandbreite der Einsatzmöglichkeiten von platinus.
Je nach Ausgangssituation übernehmen wir in Beratungsprojekten eine

  • unterstützende oder führende,
  • intensive oder begleitende,
  • kurzfristige oder langfristige
  • Wir bieten deshalb je nach Ausgangssituation und Aufgabenstellung folgende Rollen im Rahmen unserer Dienstleistungen an.




     

    „Competency is the successful application of knowledge,
    experience and choice of behaviour;
    these together consistently create success.“

    Fach-/Experten-Coaching

    Unter Fach- oder Experten-Coaching verstehen wir eine personenbezogene Betreuung, die sich auf die sachliche Bearbeitung eines inhaltlichen Problems konzentriert oder beschränkt. Angebracht ist diese Form des Coachings besonders, wenn es um die Mitwirkung bei der Lösung klar erkannter und definierter, eng begrenzter, sachlicher, einmaliger Probleme geht, für die in der Organisation kein oder nicht ausreichendes eigenes Knowhow und/oder personelle Ressourcen vorhanden sind.

    Management-Coaching

    Unter Management-Coaching verstehen wir eine personenbezogene Einzelberatung für Führungskräfte in einer bestimmten Rolle und hinsichtlich ihrer positionsbezogenen Aufgaben. (z.B: CTO, CIO, Projektmanager, …).
    Wenn Beratung in Form von Coaching wahrgenommen wird, geht es nicht alleine um die Lösung von konkreten Problemen, sondern ebenfalls darum, ein Problemlösungsverhalten zu entwickeln und die Methodenkompetenz zu sichern. Unser Ziel ist es dabei, das Knowhow im Unternehmen nachhaltig zu verankern und zunehmend an Ihre Mitarbeiter zu übertragen.

    Team-Coaching

    Unter Team-Coaching verstehen wir eine gruppenbezogene Betreuung, die sich auf die sachliche Bearbeitung eines inhaltlichen Problems konzentriert oder beschränkt und dabei die sozialen Aspekte und Kulturen berücksichtigt.

    Unsere Traingsservices

    Fähigkeitsentwicklung bei Leistungsträgern und die Weiterbildung hat immer Konjunktur.

    platinus zählt zu den Qualitätsanbietern für Qualifizierung von Fach- und Führungskräften in den Bereichen:

  • PM - Projektmanagement inkl. Anforderungsmanagement
  • GPM - Geschäftsprozessmanagement (GPM) inkl. Fähigkeitsentwicklung
  • IM - Informationsmanagement und Technologiemanagement

    sowie in der Weiterentwicklung der persönlichen Kompetenzen.
    Als herstellerunabhängiger Dienstleister begleiten wir Unternehmen der unterschiedlichsten Branchen in allen Fragen der Qualifizierung.
    platinus ist langjähriger Trainingspartner der TÜV Austria Akademie.

    Unsere Kunden profitieren von einer Kombinationsvielfalt, die sie flexibel macht. Denn innerhalb dieses breiten Spektrums aus Einzelleistungen können sie frei entscheiden, welche Leistungen sie uns übertragen und was sie selbst in die Hand nehmen möchten. Dadurch bieten wir Qualifizierung nach Bedarf und Umsetzung nach Maß. Unserer Trainings sind modular aufgebaut und die Inhalte orientieren sich an aktuellen "Good Management Practices".




  • "Ein wesentlicher Faktor unserer Projekterfolge ist die Sicherstellung der notwendigen "People-Readiness". Der modulare Qualifikationspfad von platinus bildet dabei einen guten Orientierungsrahmen für die Assessements und die Abstimmung der Weiterbildungsmaßnahmen in den jeweiligen Fachdisziplinen."

    Anforderung der ISO 9000 - Kapitel 7.2 Kompetenz

    Die Organisation muss:

    1. für Personen, die unter ihrer Aufsicht Tätigkeiten verrichten, welche die Leistung und Wirksamkeit des Qualitätsmanagementsystems beeinflussen, die erforderliche Kompetenz bestimmen;
    2. sicherstellen, dass diese Personen auf Grundlage angemessener Ausbildung, Schulung oder Erfahrung kompetent sind;
    3. wo zutreffend, Maßnahmen einleiten, um benötigte Kompetenz zu erwerben, und die Wirksamkeit der getroffenen Maßnahmen zu bewerten
    4. angemessene dokumentierte Informationen als Nachweis der Kompetenz aufbewahren.

    Lifecycle Stream-Trainings

    sind umfassende Trainings die sich entlang der Kernprozesse der jeweiligen Fachdisziplin orientieren. Sie geben dem Teilnehmer i.d.R. einen vertieften Einblick über die end2end-Abläufe und Werkzeuge der jeweiligen Trainingsinhalt. Im Zuge des Trainings erfolgt eine aktive Anwendung der Tools durch die Teilnehmer mit starken Fokus auf die Erstellung von definierten Prozess-Liefergegenständen und -Ergebnisse der Teilprozesse.

    Capability Stream-Trainings

    sind umfassende Expertentrainings. Sie geben dem Teilnehmer i.d.R. einen vertieften Einblick über spezielle Themen der jeweiligen Trainingsinhalt. Im Zuge des Trainings und Qualifikationsvermittlung erfolgt eine aktive Anwendung bzw. auch bereits unternehmensspezifische Anpassung von Prozessen und Tools durch die Teilnehmer. Starker Fokus wird auf die Anwendbarkeit der Instrumente & Methoden im eigenen Unternehmen gelegt.

    On-the-Job Stream-Trainings

    sind spezielle für die Zielgruppen der jeweiligen Fachdisziplinen abgestimmte Trainings. Dabei berücksichtigen wir verschiedene Erfahrungen und Rollen im Prozess. Vom Experten als Prozessteilnehmer (Contribute) , über den Prozessmanager (Responsible) bis zum ergebnisverantwortlichen Prozessverantwortlicher respektive Führungskräften (Accountable). Ziel ist es, Mitglieder rasch in die Rollen der jeweiligen Fachdisziplin einzuführen. (Onboarding)

    Foundation Stream-Trainings

    sind kompakte Grundlagentrainings. Sie geben dem Teilnehmer i.d.R. einen kompakte Überblick und einen Orientierungsrahmen über die Struktur und Modelle der jeweiligen Trainingsinhalt. Die Foundation-Trainings werden häufig bei Projekten angewendet, um eine gemeinsame Sprache und ein Verständnis über die Prozesse, Führungsrichtlinien und Unterstützungstools zu entwickeln.

    Unser Trainingsangebote hält bis ins Detail alles bereit, was ein Unternehmen für seinen Fähigkeits- und Kompetenzentwicklung  braucht:

    1. Qualifikationsbedarfsanalyse. Zu beginn steht immer die Klärung, welche Fähigkeiten und Kompetenzen den in der Organisation für die Bewältigung der zukünftigen Anforderungen benötigt werden? Bei der Fähigkeitsbedarfsanaylse bzw. dem Kompetenzassessment der vorhanden und benötigten Qualifikationen werden diverse "Governance Guideline" wie Kompetenzmodelle, Rollenmodelle, Anreizmodelle (Incentives) aber auch Prozess- und Organisationsmodelle berücksichtigt. Ergebnis dieser Analyse ist ein (a) Kompetenzkatalog aus Organisationssicht (Nachfrage: diese Kompetenzen benötigen wir!) und (b) eine Fähigkeitsanalyse (Skill-Asssessment) aus Leistungsträgersicht (Angebot: diese Fähigkeiten haben unsere Leistungsträger!) sowie (c) eine Fähigkeitslückenanalyse bzw. Qualifikationsbedarfsanalyse (Welche Fähigkeiten wollen wir aufbauen bzw. einkaufen?). 
    2. Evaluierungskriterien für Wirksamkeitskontrolle von Qualifikationsmaßnahmen. Bereits im Vorfeld sollte Klarheit herrschen, wie die Wirksamkeit der Maßnahmen zur Fähigkeitsentwicklung beurteilt werden. Dies ist u.a. auch eine Anforderung der ISO9000.  
    3. Qualifikationskonzeption ableiten und abstimmen. Das Trainingskonzepte sollte dabei Anforderungen der ISO 9000 wie Kompetenz- bzw. Fähigkeitsmodelle, Rollenmodell bei den Prozessen, Anreiz- und Belohnungsmodelle (Incentives) sowie dem Einsatz von Trainingsmethoden und -Tools (eLearning) mitberücksichtigen.
    4. Qualifikationsplan ableiten und abstimmen. Im Trainingsplan werden konkrete Angaben über das WAS, WANN, WER, WIE gemacht. Vom Trainereinsatz bis zur Durchführung der Qualifizierungsmaßnahmen.
    5. Feedback sammeln und auswerten sowie der Nutzen-Evaluierung für die Teilnehmer und die Organisation durchführen. Aus den Lessons Learned werden Verbesserungsmaßnahmen abgeleitet und ggf. Anpassungen vorgenommen. 

    Kursblätter zur Fachdisziplin Projektmanagement & Anforderungsmanagement

    Kursblätter und Feedback-Umfragen zur Fachdisziplin Prozessmanagement

    Spread the love